Cesana-Pariol (pps) Bei den 22. Junioren-Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) auf der Olympiabahn in Cesana-Pariol gewannen am Samstag bei den Damen Titelverteidigerin Natalie Geisenberger (Deutschland) und im Doppelsitzer ihre Teamkollegen Toni Eggert/Marcel Oster die Titel.
Bereits am Freitag hatte das deutsche Team in der Besetzung Natalie Geisenberger, Felix Loch und Eggert/Oster den WJM-Titel im Mannschafts-Wettbewerb vor den USA (Megan Sweeney, Chris Mazdzer und Chris Mazdzer/Jayson Terdimann) und Lettland (Kristpas Marins/Agnese Koklaca und Oskars Dudramovics/Peters Kalnins) gewonnen.
Bei den Damen verwies Natalie Geisenberger, die am kommenden Wochenende bei den 39. Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) in Innsbruck-Igls an den Start gehen darf, in 1:44,943 Minuten ihre Teamkolleginnen Steffi Sieger (1:45,068) und Lisa Liebert (1:45,449) auf die Plätze zwei und drei. Vierte wurde die US-Amerikanerin Megan Sweeney (1:45,819).
Eggert/Oster (1:55,239) schafften im Doppelsitzer das Kunststück die Titelverteidiger Tobias Wendl/Tobias Arlt (1:55,656) zu entthronen. Bronze ging an die US-Amerikaner Chris Mazdzer/Jayson Terdiman mit einem Rückstand von 0.836 Sekunden.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.