PyeongChang (RWH) Rennrodeln ist ein dopingfreier Sport. Wie auch schon den vergangenen Jahren gab es in der abgelaufenen Saison keinen Doping-Fall im Bereich des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL). Dies geht aus dem Bericht der Medizinischen Kommission hervor, der beim 63. FIL-Kongress in PyeongChang in Korea vorgelegt wurde. Der Kommissions-Vorsitzende, Dr. Jörg Ellermeyer aus Deutschland, beklagte allerdings sechs so genannte „Filing Failure“, die allesamt mit Verwarnungen geahndet wurden. Dabei handelt es sich um fehlerhafte eingereichte Angaben. Wie Dr. Ellermeyer weiter ausführte, habe es in der nacholympischen Saison keine „Missed Tests“ gegeben.

Fil Logo 4 Col 49 1
Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.