Warschau (pps) Ewelina Staszulonek aus Polen befindet sich nach ihrem im Oktober erlittenen Beinbruch auf dem Weg der Besserung. Die 22-Jährige muss sich laut polnischem Verband nun doch nicht einer dritten Operation am linken Bein unterziehen. Unmittelbar nach dem Unfall war die Polin, die im Winter 2006/2007 als Fünfte beim Viessmann-Weltcup in Cesana-Pariol aufhorchen ließ, bereits in München zwei Mal operiert worden. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin hatte Ewelina Staszulonek den 15. Platz belegt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.