Mailand (pps) Für Kurt Brugger, zusammen mit Wilfried Huber 1994 Olympiasieger im Doppelsitzer, ging ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Der langjährige Bergsteiger erklomm in diesem Sommer den Nanga Parbat, mit 8.126 Metern der höchste Gipfel des westlichen Himalaja. Brugger landete mit seinem Partner Wilfried Huber im vergangenen Winter bei der WM in Sigulda sowie der Gesamtwertung im Viessmann Rennrodel-Weltcup jeweils auf dem zehnten Platz. Neben der Goldmedaille von Lillehammer gewannen Brugger/Huber 1992 in Albertville Bronze in Doppelsitzer.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.