Bei den 28. FIL Europameisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn im Zentrum von Moskau wurden am Samstag die letzten Medaillen vergeben. Im Doppelsitzer setzten sich Lambacher/Lambacher (ITA) durch, und auch im Teambewerb ging die Goldmedaille an Italien.

Auf der stark verkürzten „Spatzenhügel“-Bahn waren die Brüder Patrick und Matthias Lambacher bereits im Trainingslauf unschlagbar. Eine Stunde später sicherten Lambacher/Lambacher im Rennen die Bestzeit, nur 0,06 Sekunden vor den Russen Pavel Porshnev/Ivan Lazarev und 0,13 Sekunden vor den Titelverteidigern Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA). Für Lambacher/Lambacher ist es die erste Goldmedaille bei Titelkämpfen, 2019 gewannen sie bei der WM in Latzfons (ITA) im Doppelsitzer die Bronzemedaille.

Moskau EM 2020

Europameister Lambacher/Lambacher

Patrick Lambacher: „Unsere Stärke ist der Start, in der abgelaufenen Saison waren wir bei jedem Weltcup-Rennen bei der Startzeit nie schlechter als Zweiter. Ein EM-Titel ist ein EM-Titel“.

Matthias Lambacher: „Bei uns läuft alles schön synchron, die Bewegungsabläufe sind automatisiert. Jeder Doppelsitzer der am Start war wollte heute gewinnen, da bin ich mir sicher“.

Ivan Lazarev: „Das Training ist gar nicht gut gelaufen, dann haben wir schnell die Schienen am Schlitten gewechselt. Im Rennen war das Material top. Keinen Fehler zu machen war hier der Schlüssel zum Erfolg“.

EM Moskau 2020

(v.l.) Lazarev/Porshnev, Lambacher/Lambacher und Pigneter/Clara

Im Teambewerb ging EM-Gold an Italien (Evelin Lanthaler/Patrick Pigneter/Alex Gruber), +0,26 Sekunden vor Titelverteidiger Österreich (Tina Unterberger/Michael Scheikl/Fabian Achenrainer), Gastgeber Russland (Ekaterina Lavrenteva/Aleksandr Egorov/Aleksey Martyanov) gewann vor rund 500 jubelnden Fans die Bronzemedaille.

EM Moskau 2020

Podium Teambewerb

Trotz der milden Temperaturen waren die Bedingungen auf der Bahn an beiden Wettkampftagen fair. Auch die Sicherheit der Athleten war zu 100% Prozent gewährleistet.

Im Medaillenspiegel führt Italien mit 5 Medaillen (3/0/2) vor Russland mit 4 (0/3/1) und Österreich mit 3 (1/1/1). Bei den Europameisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn in der russischen Hauptstadt Moskau waren 60 Athleten aus 14 Nationen gemeldet.

 

Ehrentafel 28. FIL Europameisterschaften Rennrodeln Naturbahn, Moskau 2020:
Einsitzer Damen

Gold: Evelin Lanthaler (ITA)
Silber: Ekaterina Lavrenteva (RUS)
Bronze: Tina Unterberger (AUT)

Einsitzer Herren
Gold: Michael Scheikl (AUT)
Silber: Aleksandr Egovor (RUS)
Bronze: Alex Gruber (ITA)

Doppelsitzer
Gold: Patrick Lambacher/Matthias Lambacher (ITA)
Silber: Pavel Porshnev/Ivan Lazarev (RUS)
Bronze: Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA)

Teambewerb
Gold: Italien (Lanthaler/Pigneter/Gruber)
Silber: Österreich (Unterberger/Scheikl/Achenrainer)
Bronze: Russland (Lavrenteva/Egorov/Martyanov)