Cesana Pariol (pps) Die Olympiasieger Patric Leitner/Alexander Resch aus Deutschland haben mit dem 21. Erfolg im Viessmann Rennrodel Weltcup auf der künftigen Olympiabahn in Cesana Pariol Kurs auf eine erfolgreiche Titelverteidigung bei den Winterspielen 2006 in Turin an gleicher Stelle eingeschlagen. Die dreimaligen Weltmeister verwiesen mit Bahnrekord in beiden Durchgängen und einer Gesamtzeit von 1:33,677 Minuten die aktuellen Titelträger Andre Florschütz/Torsten Wustlich (1:24,020 / GER) und die beiden Österreicher Tobias Schiegl/Markus Schiegl (1:34,007) auf die Plätze zwei und drei. Stimmen Patric Leitner (GER / Olympiasieger 2002 und dreimaliger Weltmeister) „Das halbe Olympia-Ticket müssten wir jetzt schon in der Tasche haben. Auf jeden Fall haben wir schon jetzt ein Setup für unseren Schlitten für die Spiele gefunden. Nur, wenn wir noch etwas Schnelleres entdecken, ändern wir dieses Setup noch.“ Andre Florschütz (GER / Zweimaliger Weltmeister) „Ich hätte nicht hat gedacht, dass auf dieser anspruchsvollen Bahn ein so knappes Ergebnis herauskommt, wenn man einmal von Leitner/Resch absieht. Jetzt haben wir erst einmal einen Grundstein in Sachen Olympia gelegt. Im Vergleich zum Herbst 2001, als wir am Ende die Olympiaqualifikation verloren haben, sind wir jetzt stärker und konstanter geworden.“ Tobias Schiegl / AUT / Zweimaliger Weltmeister) „Der erste Lauf war sehr gut, im zweiten passierte uns ein kleiner Fehler. Wenn wir ohne Fehler die Bahn runterkommen, sind wir auch bei Olympia ganz vorne dabei.“

1592 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.