Lillehammer (RWH) Florian Löffler/Manuel Stiebing aus Deutschland gewannen bei der 30. Junioren-Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) in Lillehammer (Norwegen) den Titel bei den Doppelsitzer. Die Mannschaft von Lettland sicherte sich in der Besetzung Ulla Zirne, Kristens Aparjods und Kristens Putins/Karlis Kriss Matuzels Gold in der Team-Staffel. Silber und Bronze im Doppelsitzer gingen an die Russen Evgeny Evdokimov/Alexey Groshev und Stanislav Maltchev/Oleg Faskhutdinov. In der Team-Staffel kamen hinter Lettland die Staffeln aus Russland mit Viktoria Demchenko, Roman Repilov und Evdokimov/Groshev und Österreich mit Madelaine Egle, Jonas Müller und David Trojer/Philip Knoll auf die Plätze zwei und drei.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.