Rennleiterin bei Olympia in Turin und Weltcup-Gesamtsiegerin

Ratschings (pps) Marie-Luise Rainer, einst Weltcup-Gesamtsiegerin und 2006 bei den Olympischen Winterspielen in Turin Renndirektorin bei den Rennrodel-Wettbewerben, feiert am Donnerstag (23. April) in Ratschings in Südtirol einen runden Geburtstag. Ein Leben ohne Rennrodeln ist für die viermalige Olympia-Teilnehmerin, die 1984 in Sarajevo Platz sechs belegte, fast nicht denkbar.

Nach einer erfolgreichen Karriere mit dem Weltcup-Gesamtsieg 1985/1986, der Bronzemedaille bei der WM 1979 und der Silbermedaille bei der EM 1980 als Höhepunkten wurde Marie-Luise Rainer zunächst Trainerin in Kanada und dann Offizielle. Seit vielen Jahren amtiert die Südtirolerin schon als permanente Technische Delegierte (TD) des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) beim Junioren-Weltcup. Außerdem gehört sie zum Trainerstab des italienischen Verbandes.
Marie Luise Rainer 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.