Im Mürztal (AUT) trafen sich Ende Mai Freunde und Weggefährten von Michael Scheikl (AUT) zu einer kleinen Feier zu Ehren des siebenfachen Weltcupsiegers. Dabei nahm der 33-Jährige die Kristallkugel und die Medaille für Rang drei in der Gesamtwertung des FIL Weltcups im Rennrodeln auf Naturbahn 2021/2022 in Empfang.

Michael Scheikl und Christina Götschl Pokalübergabe

Michael Scheikl und Christina Götschl bei der Übergabefeier

Durch den Überfall Russlands auf das Nachbarland Ukraine musste Ende Februar das Weltcupfinale in Moskau (RUS) ersatzlos gestrichen werden, die Saison ging somit überstürzt und ohne Siegerehrung zu Ende. Christina Götschl, derzeit Chefcoach der FIL-Gruppe, organisierte im Restaurant "Roanwirt" eine Saison-Abschlussfeier für den Gesamtsieger 2020/2021. "Michael wusste nichts davon, gemeinsam mit seiner Freundin Nicole haben wir geheim diese Übergabe der Kristallkugel organisiert", erzählt Götschl, die gemeinsam mit Scheikl beim Steirischen Rodelverband groß geworden ist. "Ich hatte keine Ahnung, die Überraschung ist voll geglückt", strahlte Scheikl.

In der abgelaufenen Saison stand Michael Scheikl in vier von fünf Rennen am Podest, in Mariazell (AUT) feierte er seinen siebten Sieg im Weltcup. Bei den Europameisterschaften in Laas/Lasa (ITA) gewann der Titelverteidiger die Silbermedaille hinter Alex Gruber (ITA).

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.