Wolfgang Schädler arbeitet künftig im russischen Trainerstab Moskau (pps) Wolfgang Schädler, der im Frühjahr nach 24 Jahren als Trainer beim US-Team ausgeschieden war, hat ein neues Betätigungsfeld gefunden. Der Liechtensteiner arbeitet künftig im russischen Trainerstab und wird im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2014 im russischen Sotschi das Team des Gastgebers vorbereiten. Schädler hatte maßgeblichen Anteil am Gewinn der ersten olympischen Rodel-Medaillen, die das US-Team 1998 gewann. Nach Silber und Bronze durch Chris Thorpe/Gordy Sheer und Mark Grimmette/Brian Martin 1998 in Nagano gewannen die Schädler-Schützlinge Mark Grimmette/Brian Martin und Chris Thorpe/Clay Ives vier Jahre später in Salt Lake City erneut Silber und Bronze. Mit Hilfe von Schädler gewann 2009 bei der WM in Lake Placid Erin Hamlin als erste US-Amerikanerin in der Rennrodel-Geschichte den WM-Titel.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.