Natalie Geisenberger in Whistler im Viessmann-Weltcup ungeschlagen

Natalie Geisenberger

Whistler (RWH) Olympiasiegerin Natalie Geisenberger ist auf der Olympiabahn im kanadischen Whistler im Viessmann-Weltcup noch ungeschlagen. Die 28-Jährige stand bei allen vorangegangen Weltcups ganz oben auf dem Siegerpodest. Bei den 44. Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) gewann Natalie Geisenberger den ersten ihrer mittlerweile drei Titel. Nur bei Olympia 2010 musste sich Geisenberger mit Bronze hinter Landsfrau Tatjana Hüfner und der Österreicherin Nina Reithmayer begnügen.

Beim letzten Gastspiel des Viessmann-Weltcups gewann bei den Herren der zweimalige Olympiasieger Felix Loch, der an gleicher Stelle auch schon 2011 sowie bei der FIL-WM und bei Olympia 2010 die Nase vorn hatte. 2009 beim Olympiatest war Loch hinter David Möller (GER) Zweiter geworden. Im Doppel gewannen im Dezember 2013 die späteren Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt. Das Duo holte 2013 auch den WM-Titel. Bei Olympia 2010 und im Viessmann-Weltcup 2011 siegten Andreas Linger/Wolfgang Linger aus Österreich. Den Olympiatest 2009 gewannen André Florschütz/Torsten Wustlich.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.