Natalie Maag, Chris Eissler und Walker / Snith gewinnen Nationencup in Oberhof

Walker / Snitz, Oberhof

Oberhof (FIL) Natalie Maag (SUI), Chris Eissler (GER) und Tristan Walker / Justin Snith (CAN) holten sich die Siege im FIL Nationencup am Freitag, 15. Januar 2021 im thüringischen Oberhof.

Im Doppelsitzer überzeugte das kanadische Duo Tristan Walker und Justin Snith, wie im vergangenen Jahr, beim Nationencup 2022 wieder mit der schnellsten Zeit. In einer Laufzeit von 41.761 Sekunden verwiesen die beiden Routines aus Calgary die Lokalmatadore Hannes Orlamünder und Paul Gubitz (+0.067) sowie die Polen Wojciech Chmielewski und Jakub Kowalewski (+0.099) auf die weiteren Podestplätze. Tristan Walker freute sich nur verhalten: „Wir haben nicht vor das Wochenende vom letzten Jahr zu wiederholen. Da hatten wir auch den Nationencup gewonnen und sind dann im Weltcuprennen gestürzt. Das müssen wir morgen auf jeden Fall besser machen“. Walker/Snith führen vor dem letzten Nationencup in der kommenden Woche beim Finale im Schweizer Wintersportort St. Moritz die Gesamtwertung des FIL-Nationencup im Doppelsitzer an.

Nationencup Oberhof 2022

Im Nationencup der Herren Einsitzer gab es einen deutschen Zweifach-Erfolg. Es siegte der Sachse Chris Eissler in 42.781 Sekunden von dem Thüringer David Nössler (+0.286). Nössler wird damit am morgigen Samstag in Oberhof sein Weltcup-Debüt geben. Auf Rang drei rodelte Arturs Darznieks aus Lettland (+0.309). Darznieks lag sehr lange auf Rang zwei, wartete aber noch mit Bangen auf die deutschen Starter mit den hohen Startnummern: „Das Rennen ist erst zu Ende, wenn der letzte Schlitten im Ziel ist“, hatte der Rennrodler aus Sigulda gesagt. „Mit meinem Lauf bin ich leider gar nicht zufrieden. Ich hatte zu viele Fehler, das möchte ich heute Nachmittag beim Sprint und morgen beim Weltcup auf jeden Fall besser machen“. Und so kam es dann auch, Nössler war noch auf das Podium gefahren und der Österreicher Reinhard Egger (+0.376) viel noch vom Bronzerang auf Platz 5 hinter Moritz Bollmann, der mit neuem Startrekord von 7.084 überzeugte, zurück.

Natalie Maag

Die 24-jährige Schweizerin Natalie Maag war mit der Bahnrekord-Zeit von 41.901 Sekunden die Schnellste beim FIL-Nationencup in Oberhof. Tatyana Ivanova aus Russland kam mit einem Rückstand von 33 Tausendstelsekunden (+0.033) auf den zweiten Rang vor Cheyenne Rosenthal aus Deutschland (+0.157). Natalie Maag bezeichnet Oberhof als ihre „zweite Heimbahn“. Auf der hatte sie vor zwei Jahren bereits den FIL-Nationencup gewonnen: „Dieses Mal habe ich mir den Bahnrekord gesichert, das freut mich sehr. Er wird zumindest bis Sonntag Bestand haben. Vor zwei Jahren war meine Familie hier mit dabei und ich denke noch sehr gerne an diesen Sieg zurück. Es ist so schade, dass wir hier in Oberhof nicht mit Zuschauern fahren dürfen. Aber nächste Woche zu Hause in der Schweiz wird das gehen. Es sind Zuschauer erlaubt und es werden sicher viele unserer Familien kommen.“ Tatyana Ivanova freut sich auch über ihren zweiten Platz, nach ihrem Fußbruch beim Weltcupauftakt in China: „Der Lauf war nicht besonders gut beim Nationencup und auch am Start kappt es noch nicht so richtig gut mit meinem Fuß. Ich freue mich einfach, dass ich wieder rodeln kann“.

Diana Loginova (RUS), Chris Eissler (GER) und Walker/Snith (CAN) führen vor dem Nationencup-Finale am Freitag, 21. Januar 2022 in St. Moritz das Gesamtklassement an.

Über den Nationencup, der in einem Lauf gefahren wird, qualifizieren sich Athletinnen und Athleten zum EBERSPÄCHER Weltcup am Samstag und Sonntag. Die schnellsten zwölf Sportlerinnen und Doppelsitzer sowie die schnellsten 15 Männer der drei letzten Weltcuprennen starten in der so genannten Gesetztengruppe. Für sie gibt es am Freitag, 15. Januar ab 14.30 Uhr (CET) das Gesetzten-Training als letzten Lauf vor dem Weltcup. Natalie Maag, die Oberhof als ihre zweite Heimbahn sieht hatte auch vor zwei Jahren den Nationencup

Detaillierte Ergebnisse und weitere Informationen zum EBERSPÄCHER Rennrodel Weltcup in Oberhof, zum Nationencup und den Trainings gibt es hier:

https://www.fil-luge.org/en/multimedia/eberspaecher-world-cup-14

Das Live-Streaming des 8. EBERSPÄCHER Rennrodel-Weltcup am Samstag und Sonntag in Oberhof wird auf Olympic Channel übertragen, wegen TV-Vereinbarungen geogeblockt in Deutschland (2. Läufe und Team-Staffel), Lettland und der Russischen Föderation. Link zum Live Streaming: https://olympics.com/en/sport-events/2022-luge-eberspacher-world-cup-oberhof/

 

Zeitplan 8. EBERSPÄCHER Rennrodel-Weltcup Oberhof:

Samstag, 15.01.2022 / Saturday, January 15th, 2022

09.30 Uhr      1. Rennlauf Herren / 1st run Men‘s singles
11.05 Uhr      2. Rennlauf Herren / 2nd run Men‘s singles

12.45 Uhr      1. Rennlauf Doppelsitzer / 1st run Doubles
14.05 Uhr      2. Rennlauf Doppelsitzer / 2nd run Doubles

 

Sonntag, 16.01.2022 / Sunday, January 16th, 2022

10.30 Uhr      1. Rennlauf Damen / 1st run Women
11.55 Uhr      2. Rennlauf Damen / 2nd run Women

13.50 Uhr EBERSPÄCHER Team-Staffel Weltcup presented by BMW

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.