Hüttau (ck) Mit den ersten Trainingsläufen wurden heute, Donnerstag, die 20. Europameisterschaften auf Naturbahn gestartet. Als Duell zwischen Österreich und Italien dürften sich auch diese Meisterschaften entwickeln, gelang es doch erst zwei Mal in der Geschichte einer anderen Nation einen Europameister-Titel zu gewinnen. Das Doppel Krzysztof Niewiadomski/Oktawian Samulsi aus Polen (Europameister 1991 in Völs, Italien) durchbrach erstmals die italienisch-österreichische Vorherrschaft. 1997 in Passeier (ITA) gelang der Russin Ljubov Panjutina selbiges.
Die Favoriten im Herrenlager kommen auch durchwegs aus Österreich: die Lokalmatadore Gerald und Roland Kallan sowie Titelverteidiger Gerhard Pilz dominierten die ersten beiden Trainingsläufe. Der Trainingsschnellste Roland Kallan relativiert die Situation allerdings: "Das ist Training und im Rennen kann alles wieder ganz anders aussehen. Wir haben auf dieser Strecke sicher einen Trainingsvorteil, aber es gibt jedes Jahr kleine Veränderungen und letztlich ist es entscheidend, wer sich am schnellsten an diese anpassen kann." Die größte Konkurrenz ortet Roland als auch Gerald in der eigenen Familie. Jeder Bruder attestierte dem anderen eine ausgezeichnete Form und spricht sich selbst die Favoritenrolle ab. Geheimnisse in der Vorbereitung gibt es dennoch keine: "Wir tauschen unsere Erfahrungen immer aus, wenn bei Roland was besser funktioniert, versuche ich das auch und umgekehrt", bestätigt der Weltmeister von 2000, Gerald Kallan.
Aus dem italienischen Lager wird sicher mit dem heuer noch ungeschlagenen Weltcup-Führenden Anton Blasbichler zu rechnen sein.

Bei den Damen tritt Sandra Lanthaler an, um ihren vor zwei Jahren in Frantschach (AUT) gewonnenen Titel zu verteidigen. Letzten Sonntag, am 1. Februar wurde die Südtirolerin 20 Jahre alt und machte sich selbst ein Geburtstagsgeschenk: sie verteidigte ihren Junioren-Weltmeistertitel. In den heutigen Trainingsläufen musste sie sich allerdings mit den Rängen 18 und 11 begnügen. Schnellste war jeweils die Russin Ekatharina Lavrentjeva, die derzeit auch im Weltcup führt.

Die Doppelsitzer, bei denen die Cousins Andreas und Wolfgang Schopf als Titelverteidiger ins Rennen gehen, beginnen ihre Trainingsläufe erst morgen, Freitag.

Daten zur Bahn "Höllgrub":

Länge: 893 Meter
Starthöhe: 1159 Meter ü.M.
Zielhöhe:1038 Meter
Höhendifferenz: 121 Meter
Durchschnittsgefälle: 13,5%

Ergebnisse der ersten beiden Trainingsläufe:

1. Lauf Herren:
1. Roland Kallan (AUT)
2. Gerhard Pilz (AUT)
3. Gerald Kallan (AUT)
4. Florian Breitenberger (ITA)
5. Gernot Schwab (AUT)
6. Rudi Resch (ITA)
7. Gerald Kammerlander (AUT)
8. Robert Batkowski (AUT)
9. Anton Blasbichler (ITA)
10. Martin Psenner (ITA)

2. Lauf Herren:
1. Roland Kallan (AUT)
2. Gerhard Pilz (AUT)
3. Gerald Kallan (AUT)
4. Andreas Castiglioni (ITA)
5. Martin Psenner (ITA)
6. Florian Breitenberger (ITA)
7. Anton Blasbichler (ITA)
8. Daniel Quitta (ITA)
9. Patrik Pigneter (ITA)
10. Gernot Schwab (AUT)

1.Lauf Damen:

1. Ekatharina Lavrentjeva (RUS)
2. Barbara Abart (ITA)
3. Sandra Mariner (AUT)
4. Marlies Wagner (AUT)
5. Renate Gietl (ITA)
6. Christa Gietl (ITA)
7. Irene Mitterstieler (ITA)
8. Ewelina Zurek (POL)
9. Karolina Waniczek (POL)
10. Tina Unterberger (AUT)

2. Lauf Damen:

1. Ekatharina Lavrentjeva (RUS)
2. Barbara Abart (ITA)
3. Renate Gietl (ITA)
4. Marlies Wagner (AUT)
5. Renate Kasslatter (ITA)
6. Julia Vetlova (RUS)
7. Sandra mariner (AUT)
8. Irene Mitterstieler (ITA)
9. Christa Gietl (ITA)
10. Tina Unterberger (AUT)

Programm für Freitag, 6. Februar:
Trainingsläufe Doppelsitzer
3. Trainingslauf Herren
3. Trainingslauf Damen

1014 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.