Lungiarü - Bei ihrem erst zweiten Start im Weltcup deklassierten die regierenden Junioren-Weltmeister Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) die Konkurrenz und raste mit zwei Laufbestzeiten zum Sieg. „Nach dem Training habe ich mir schon Chancen ausgerechnet, wenn man im Einsitzer gut in Form ist, kann man auch gut Doppelsitzer fahren, aber dass wir unsere Leistung dann im Rennen so gut umsetzen können haben wir nicht ganz erwartet“, jubelte der Seriensieger der Saison, Patrick Pigneter. Obwohl Pigneter/Clara nach dem ersten Lauf bereits in Führung lagen, war der neue Star der Szene nicht ganz zufrieden: „Wir mussten die Einstellungen an der Rodel noch besser abstimmen, aber im zweiten Lauf hat es dann gut gepasst.“ Für den Lokalmatador Florian Clara lief der Tag ebenfalls perfekt: „Ich profitiere natürlich von der super Form, in der sich Patrick momentan befindet“, erzählte der um ein Jahr jüngere, 18-jährige Partner von Pigneter. „Wir haben für die Junioren-WM im Vorjahr begonnen miteinander zu fahren und trainieren seit dem gemeinsam“. Besondere Freunde bereitete es ihm, gerade sein Heimrennen im ladinischen Ort Lungiarü zu gewinnen: „Es war kein zusätzlicher Stress und hat mich nicht belastet. Es war eine besondere Motivation hier vor heimischem Publikum zu fahren“. Die Weltcup-Führenden Pawel Porschnev/Ivan Lazarev (RUS) konnten mit dem zweiten Platz ihre Weltcup-Führung ausbauen und waren daher zufrieden, obwohl sie von den Neueinsteigern aus Italien geschlagen wurden: „Wir wussten schon, dass die beiden stark sind, immerhin sind sie Junioren-Weltmeister. Dazu kommt noch, dass auf dieser Bahn hier die Italiener immer stark sind, wir sind also mit dem Resultat durchaus zufrieden“, kommentiere Ivan Lazarev das Rennen.

Dass er mit seiner Einschätzung der starken Vorstellung recht hat, beweist das Ergebnis, denn Rang drei sicherte sich ein weiteres neues Doppelsitzerpaar aus Italien. Johannes Hofer kommt mit seinem neuen Partner Martin Psenner von Rennen zu Rennen besser in Form. „Unser Ziel für die Saison war, dass wir uns langsam an die Spitze herantasten und uns für die WM in Kanada qualifizieren wollen. Nur weil wir jetzt im zweiten Rennen schon am Stockerl stehen, heißt das noch gar nichts. Wir werden sicher nicht überheblich werden sondern konsequent weiterarbeiten“, verrät Johannes Hofer, der zu Saisonbeginn Martin Psenner als Partner gewinnen konnte. „Ich wusste, dass die Mehrbelastung mit Einsitzer und Doppelsitzer anstrengend wird, aber ich habe mich intensiv und wahrscheinlich so gut wie noch nie auf diese Saison vorbereitet“, sagt Psenner, der nach sechsjähriger Doppelsitzer-Pause in seiner Comeback-Saison auch seine langjährige Einsitzer-Erfahrung einbringt: „Wenn man eine gewisse Reife mitbringt, kann man sich auch schneller uns besser auf die weichen Bahnverhältnisse einstellen, die der heurige Winter mit sich bringt“, sagt der 30-jährige Südtiroler.

Am morgigen Sonntag werden die Bewerbe in Lungiarü mit den Rennläufen der Damen und Herren Einsitzer fortgesetzt. Beginn ist um 10:30 Uhr.

Ergebnisse Doppelsitzer (17):
1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA), 1:30,68(1), 1:31,38(1), 3:02,06
2. Pawel PORSCHNEV/Ivan LAZAREV (RUS), 1:31,45(2), 1:31,66(2), 3:03,11
3. Martin PSENNER/Johannes HOFER (ITA), 1:31,90(4), 1:31,85(3), 3:03,75
4. Denis ALIMOV/Roman MOLVISTOV (RUS), 1:31,84(3), 1:1:32,56(5), 3:04,40
5. Aleksandr EGEROV/Petr POPOV (RUS), 1:32,87(8), 1:32,27(4), 3:05,14
6. Reinhard BEER/Herbert KÖGL (AUT), 1:32,25(6), 1:32,99(6), 3:05,24
6. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL), 1:32,16(5), 1:33,08(7), 3:05,24
8. Thomas WEISS/Andreas LEITER (ITA), 1:32,26(7), 1:33,57(9), 3:05,83
9. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT), 1:32,96(10), 1:33,19(8), 3:06,15
10. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT), 1:32,95(9), 1:33,72(10), 3:06,67
11. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER), 3:07,88
12. Borut KRALJ/Ziga PAGON (SLO), 3:09,16

Weltcupstand (3/6):
1. Pawel PORSCHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 255
2. Reinhard BEER/Herbert KÖGL (AUT) 205
3. Aleksandr EGEROV/Petr POPOV (RUS) 201
4. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT) 179
5. Denis ALIMOV/Roman MOLVISTOV (RUS) 160
6. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL) 151
7. Thomas WEISS/Andreas LEITER (ITA) 141
8. Martin PSENNER/Johannes HOFER (ITA) 130
9. Borut KRALJ/Ziga PAGON (SLO) 105
10. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 100
11. Martin MAYERHOFER/Siegfried TRUPPE (AUT) 84
12. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER) 70

Chris Karl
FIL Media Service

2213 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.