Neu-Koreanerin Aileen Frisch hofft nach Beinbruch auf ITW-Teilnahme

Aileen Frisch

Berchtesgaden (RWH) Trotz eines kürzlich erlittenen Beinbruchs hofft Neu-Koreanerin Aileen Frisch auf die Teilnahme an der Internationalen Trainingswoche (ITW) auf der angehenden Olympiabahn im koreanischen PyeongChang. Die 25-Jährige, die im Dezember 2016 die koreanische Staatsbürgerschaft erhalten hatte, war beim Training mit dem koreanischen Olympiateam im Training im „Alpensia Sliding Centre“ gegen die Bande gefahren und hatte sich dabei nach eigenen Angaben am linken Fuß verletzt. Team-Kollegin Eunju Choi hatte sich im gleichen Training zwei Zehen gebrochen, ist aber wie Frisch für die ITW gemeldet.

Inzwischen wurde Aileen Frisch, 2013 „U23“-Weltmeisterin für Deutschland, in Berchtesgaden operiert. Die ITW findet vom 2. bis 11. November 2017 als letzte Übungsmöglichkeit vor den Olympischen Winterspielen (9. – 25. Februar 2018) statt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.