Auch Bosnien-Herzegowina im FIL-Büro Berchtesgaden (pps) Die neue russische Verbandsführung mit Präsident Leonid Gart an der Spitze hat Josef Fendt, Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL), ihren Antrittsbesuch abgestattet. Begleitet wurde Gart von Exekutivdirektor Sergey Shvidenko und Alexander Shakhnazarov, dem „Vater“ der Rodelbahn in Paramonovo vor den Toren Moskaus. Besprochen wurde der Stand der Vorbereitungen für den Viessmann-Weltcup auf Russlands erster Kunsteisbahn Anfang Februar 2011. Die russische Delegation informierte zudem über die neu errichtete vereiste Startanlage in Paramonovo, die allen Nationen ganzjährig für Trainingszwecke zur Verfügung steht. Ein weiteres Thema waren die Olympischen Winterspiele 2014 in Sochi. Ebenfalls zu Besuch im FIL-Büro war Senad Omanovic, Präsident des Rennrodelverbandes von Bosnien-Herzegowina. Hauptthema dieser Besprechung mit Fendt war die nach wie vor schwierige Verbandsorganisation.
Internet Rus 001 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.