Kühltechnik sowie Mess-, Steuer- und Regelanlage neu Winterberg (pps) Die Bobbahn Winterberg Hochsauerland hat ein neues „Herz-Kreislauf-System“ erhalten. Mit einem Kostenaufwand von rund 2,5 Millionen Euro bekam das Eislabyrinth „An der Kappe“ nicht nur eine neue leistungsstarke Kühltechnik, eingebaut wurde darüber hinaus eine moderne Mess-, Steuer- und Regelanlage. Zusammen mit neuen Verdichtern sowie einer weiter optimierten Bahnüberdachung sorgen die Maßnahmen für effiziente Arbeitsabläufe und minimieren zudem den Energieverbrauch. Damit wird die Bobbahn Winterberg Hochsauerland einmal mehr ihrem Ruf als eine der modernsten Anlagen der Welt gerecht. Erste Bewährungsprobe für die umfangreichen Modernisierungs-Maßnahmen ist der Viessmann-Weltcup der Rennrodler am 4./5. Dezember 2010. Im weiteren Verlauf des Winters kommen dann als Saisonhöhepunkt die FIBT Europameisterschaften Bob & Skeleton im Rahmen des Viessmann Weltcups vom 21. bis 23. Januar 2011 hinzu. Bis zum 27. Februar 2011 stehen insgesamt 17 Betriebswochen mit zahlreichen weiteren Veranstaltungshöhepunkten auf dem Winterberger Sportkalender. Eismeister Björn Liese und seine Mitarbeiter müssen sich nun so schnell wie möglich mit der neuen Anlage vertraut machen. Umfangreiche Bau- und Installationsarbeiten sowie Software-Abstimmungen mit Ingenieurbüro und Fachfirmen waren vor der ersten Vereisung erforderlich, um die neue computergestützte Steuerung mit der neuen Kühlanlage kompatibel zu machen.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.