Norweger Martin Alnes eröffnete Rennrodel-Winter 2016/2017

Norwegen

Lillehammer (RWH) Die neue Eiszeit hat begonnen. Dem Norweger Martin Alnes war es vorbehalten, die Rennrodel-Saison 2016/2017 auf der Olympiabahn in Lillehammer (NOR) mit der Premierenfahrt zu eröffnen. „Alles ist noch etwas eingerostet, aber es ist wie beim Fahrradfahren: Man verlernt es nicht“, sagte der 18-Jährige.

Neben dem Gastgeberland nutzen derzeit noch die National-Teams aus Schweden, Polen, Italien, Österreich und den USA die Trainingsgelegenheit. Die Nationalmannschaft aus Deutschland bleibt nur bis zum Freitag (7. Oktober) und nimmt deshalb nicht beim Lillehammer Cup am 9. Oktober zum Abschluss der Trainingswoche teil.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.