Oberhof (pps) Die Sportwelt blickt in diesem Winter auf Oberhof. Der thüringische Wintersportort ist in einer Saison ohne alpine und nordische Titelkämpfe mit den Biathlon-Weltmeisterschaften (6. bis 15. Februar 2004) nicht nur Gastgeber des absoluten Saison-Höhepunktes, dank der Rennrodel-Europameisterschaften am 3./4. Januar 2004 darf sich Oberhof auch als „Mekka“ der Wintersport-Saison 2003/2004 fühlen.

Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus gibt sich als Schirmherr der 39. Rennrodel-EM die Ehre, die 1970 erbaute Kunsteisbahn erstrahlt in neuem Glanz, und im Kurpark steht bei den Siegerehrungen alles für eine tolle Party bereit. An der Bahn gibt es eine Vielzahl von Informationsmöglichkeiten. Neben Video-Wänden sorgen Gästezelte mit Gastronomie und toller Unterhaltung für einen angenehmen Aufenthalt. Der Innenraum des Kreisels wurde eigens aufgeschüttet, um den Zuschauern optimale Sichtverhältnisse zu bieten. Der Kurpark in Oberhof ist dann abends als Schauplatz der Siegerehrungen auserkoren - die Voraussetzungen für eine große Party sind gegeben.

Neben den Sponsoren des Internationalen Rennrodel-Verbandes FIL (Eberspächer und Krombacher) sowie dem Unternehmen ISOSTEEL konnte mit der Firma PREFA Alu Dächer und Fassaden aus Wasungen wiederum ein Sponsor aus Thüringen gewonnen werden, der schon beim vergangenen Weltcup in Oberhof aktiv war.

Im Mittelpunkt des thüringer Interesses steht natürlich das Abschneiden der Lokalmatadoren mit Silke Kraushaar an der Spitze. Die Olympiasiegerin von 1998, die vor sechs Jahren bei der EM auf der Heimbahn ihren ersten großen internationalen Titel gewann, startete mit drei Weltcup-Siegen in Sigulda, Altenberg und Park City glänzend in den Winter. David Möller feierte in Calgary den ersten Weltcup-Sieg seiner jungen Karriere. Im Doppelsitzer ruhen die lokalen Hoffnungen auf Andre Florschütz und seinem Partner Torsten Wustlich. Die Weltmeister von 2001 gewannen nach zweijähriger Pause erstmals wieder ein Weltcup-Rennen.

Die Kunsteisbahn in Oberhof zählt zu den anspruchsvollsten Eisrinnen dieser Welt. 1973 und 1985 war die bei den Herren 1 063,50 Meter und bei Damen und Doppelsitzern 930,40 Meter lange Bahn Schauplatz der Weltmeisterschaften. In diesem Jahr ist Oberhof zum dritten Mal nach 1979 und 1998 EM-Gastgeber. Die Bahnrekorde werden ausschließlich von deutschen Olympiasiegern (Silke Kraus-haar: 41,552, Georg Hackl: 44,129, Patric Leitner/Alexander Resch: 41,689) gehalten.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.