Oberhof (pps) Reserviert für deutsche Rodler, könnte auf den Plätzen auf dem Siegerpodest beim Weltcup in Oberhof stehen. Wie schon 2011, waren auch 2012 die Entscheidungen bei Männern und Frauen im 1970 erbauten Kunst-Eiskanal eine rein deutsche Angelegenheit: Felix Loch vor David Möller und Andi Langenhan lautete der Einlauf bei den Männern – Natalie Geisenberger, Tatjana Hüfner und Anke Wischnewski bei den Frauen. Und selbst im Doppel lagen mit Eggert/Benecken und Wendl/Arlt die deutschen Duos vorne. Immerhin konnten die späteren Weltcup-Gesamtsieger, Andreas und Wolfgang Linger aus Österreich, noch einen dritten Platz rausholen. Auch die FIL-Team-Staffel ging der Sieg an Deutschland vor Italien und Russland.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.