Winterberg (pps) Christian Oberstolz/Patrick Gruber aus Italien haben in Winterberg das vorletzte Rennen Im Viessmann-Weltcup der Saison 2004/2005 gewonnen und konnten ihren ersten Saisonsieg einfahren. Mit einer Zeit von 1:30,376 Minuten verwiesen die WM-Dritten von 2004 die Konkurrenz auf die Plätze und übernahmen mit 591 Punkten auch die Führung im Gesamt-Weltcup.
Den italienischen Triumph komplett machten Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrie-der (1:30,540) mit ihrem zweiten Platz. Dritte wurden die US-Amerikaner Mark Grimmet-te / Brian Martin (1:30,576). Die bisherigen Weltcup-Führenden und Weltmeister von 2001, Andre Florschütz/Torsten Wustlich aus Deutschland, belegten in Winterberg den vierten Platz (1:30,660) und fah-ren nun mit einem Rückstand von 21 Punkten auf Oberstolz/Gruber zum Saisonfinale nach Turin/Cesana am 5./6. Februar.

Stimmen:

Christian Oberstolz (ITA)
„Wir sind total überrascht. Auf dieser Bahn einmal zu gewinnen, hätten wir nie für mög-lich gehalten. Jetzt wollen wir unsere Spitzenposition im Gesamtweltcup auch im Finale verteidigen.“

Andre Florschütz (GER / Weltmeister 2001)
„Wir haben halt nur Material für schnelle Bahnen. Durch den Schneefall war die Bahn heute aber sehr langsam. Mir war schon vorher klar, dass ein Platz auf dem Podium ein Riesenerfolg wäre. Vielleicht klappt es ja mit dem Gesamtweltcupsieg doch noch.“

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.