Österreich gehen die Doppelsitzer aus: Handgelenksbruch bei David Trojer

David Troyer

Sigulda (RWH) WM-Gastgeber Österreich gehen langsam die Doppelsitzer aus. Zwei Wochen vor dem Auftakt der 47. Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) am 27. Januar 2017 bangt bereits das zweite Duo des Österreichischen Rodel-Verbandes (ÖRV) um seinen Start bei den Titelkämpfen auf der Heimbahn. David Trojer zog sich beim Training für den Viessmann-Weltcup in Sigulda bei einem Sturz einen Handgelenksbruch zu und muss mit Partner Philip Knoll auf den Start in Lettland an diesem Wochenende verzichten. Ob das Duo die Heim-Weltmeisterschaft in Angriff nehmen kann, soll eine weitere Untersuchung in Innsbruck klären.

Ebenfalls fraglich ist der WM-Start der Medaillenkandidaten Peter Penz/Georg Fischler. Ob die WM-Zweiten im Sprint von 2016 nach der Herzmuskelentzündung von Georg Fischler an den Start gehen können, klärt sich Ende kommender Woche.

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.