Auch Megan Sweeney und Anastasia Young hören auf

Lake Placid (pps) Courtney Zablocki, die mit Rang vier bei den Winterspielen in Turin 2006 für das beste Olympia-Ergebnis aller Zeiten der US-Rennrodlerinnen gesorgt hatte, beendet ihre Laufbahn, wie der US-Verband (USLA) nun mitteilte. Die 30-Jährige konnte sich im vergangenen Winter nicht für das US-Team für die Winterspiele 2010 im kanadischen Vancouver qualifizieren. Wie Zablocki verkündeten auch Megan Sweeney, Olympia-Teilnehmerin 2010, und Anastasia Young ihren Rücktritt. Sweeney belegte in Vancouver den 23. Rang, Young erreichte bei der Heim-WM in Lke Placid 2009 den 13. Platz.
Zablocki Courtney Usa Kb 2009 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.