Olympiasieger Wendl/Arlt Oberhof-Sieger - Weltmeister Eggert/Benecken praktisch Gesamtsieger

Oberhof 2017-Doppel

Oberhof (RWH) Toni Eggert und Sascha Benecken aus Deutschland haben zum zweiten Mal nach 2014/2015 die Gesamtwertung des Viessmann-Weltcups im Rennrodeln praktisch gewonnen. Durch Rang zwei hinter den Olympiasiegern Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) beim 7. Viessmann-Weltcup in Oberhof, ist den aktuellen Weltmeistern der Erfolg schon vor den beiden abschließenden Events im koreanischen PyeongChang (18./19. Februar 2017) und Altenberg (25./26. Februar 2017) kaum mehr zu nehmen. 

Eggert/Benecken weisen derzeit 167 Punkte Vorsprung auf die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt auf. Die dreimaligen Weltmeister könnten selbst mit zwei Siegen in den beiden ausstehenden Viessmann-Weltcups ihre Konkurrenten nicht mehr überholen, weil Eggert/Benecken allein schon durch die Teilnahme bereits als 24. und Weltcup-Letzte des jeweiligen Rennens zwei Mal 17 Zähler gutgeschrieben werden. In dieser Konstellation (zwei Siege Wendl/Arlt und zwei 24. Plätze von Eggert/Benecken) würde der Endstand 974 zu 973 Punkte zu Gunsten von Eggert/Benecken lauten. Aktuell lautet der Stand 940 zu 773 Zähler.

Dritte sind die US-Amerikaner Matt Mortensen/Jayson Terdiman (543), in Oberhof auf Platz acht, vor Robin Geueke/David Gamm (GER / 531), die in Oberhof Dritte wurden.

 Stimmen

Tobias Wendl (GER / Olympiasieger 2014, dreimaliger Weltmeister und zweimaliger Europameister):

„Wir haben hier in Oberhof 2008 mit WM-Silber unseren ersten großen Erfolg gefeiert. Dennoch kommen wir hier aber nur sehr schwer rein. Zum Rennen haut es dann meist ganz gut hin, wie man jetzt gesehen hat. Im Weltcup dürften wir jetzt Platz zwei sicher haben.“

Toni Eggert (GER / Weltmeister 2017, WM-Zweiter 2012, 2013 und 2016, Europameister 2013 und 2016):

„Wendl/Arlt haben hier einen sehr guten Job gemacht. Die haben beide Läufe sehr gut absolviert. Wir hatten leider im ersten Lauf einen Fehler am Start. Wir wollten mit Blick auf den Gesamtweltcup kein Risiko eingehen.“

Robin Geueke (GER / WM-Vierter 2016 und WM-Dritter 2017):

„Platz drei ist super für uns. Oberhof zählt ja nicht zu unseren Lieblingsbahnen. Hinter Platz drei im Gesamtweltcup liegen wir jetzt nur noch zwölf Punkte zurück.“

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.