Sigulda (pps) Die Olympiasiegerin von 2002 in Salt Lake City, Sylke Otto aus Oberwiesenthal, wird beim Suzuki Challenge Cup in Sigulda (19. November, 13.00 Uhr Ortszeit/12.00 Uhr MEZ) lediglich Zuschauerin sein.
Da in diesem Winter das jeweils vorangegangene Weltcup-Rennen für die Startberechtigung im Suzuki Challenge Cup herangezogen wird, wären für das deutsche Team in Sigulda eigentlich Anke Wischnewski und Silke Kraushaar qualifiziert. Da Anke Wischnewski gemäß der internen Qualifikation nicht für Sigulda gemeldet wurde, rückt Barbara Niedernhuber als drittbeste deutsche Starterin nach.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.