Guatemala-Stadt (pps). Die XXII. Olympischen Winterspiele finden in Sotchi (Russland) statt. Bei der Wahl im Rahmen der 119. Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Guatemala-Stadt setzte sich die Stadt an der russischen Schwarzmeerküste im zweiten Wahlgang mit 51 : 47 Stimmen gegen die Mitbewerber aus Pyeongchang (Südkorea) durch.
Die Bewerbung von Salzburg war bereits im ersten Wahlgang ausgeschieden.

Die Wettkampfstätten und das Olympische Dorf werden in der südrussischen 328.000-Einwohner-Stadt Sotchi und der etwa 50 km entfernten Gebirgsregion des Kaukasus um die Stadt Krasnaja Poljana komplett neu errichtet. Dort wird für die Wettbewerbe im Rennrodeln, Bob und Skeleton ein für 11.000 Zuschauer ausgerichtetes Eiskanal-Zentrum errichtet.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.