Prominenter Besuch bei den ersten Testfahrten im Homologierungsprozess Sochi (pps) Prominenter Besuch bei den ersten Testläufen im Rahmen des Homologierungsprozess auf der Olympiabahn für 2014: In Sochi (RUS) begutachteten der eben gewählte russische Präsident Vladimir Putin, sein Amtsvorgänger und momentan noch aktuelle Kreml-Chef Dmitri Medvedev sowie der ehemalige italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi die Fahrten von internationalen Bob-, Skeleton- und Rennrodel-Athleten in dem neuen Eiskanal. Für die fachkundige Begleitung sorgten Josef Fendt (GER), Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbands FIL (Fédération Internationale de Luge de Course), Ivo Ferriani (ITA), Präsident des Internationalen Bob- und Skeleton-Verbands FIBT (Fédération Internationale de Bobsleigh et de Tobogganing), der Präsident des russischen Rennrodelverbandes Leonid Gart sowie der Präsident des russischen Bob-Verbands Gregory Bedzhamov. Zwei Jahre vor den Olympischen Winterspielen 2014 begann mit den Testläufen der Homologierungsprozess durch die beiden Weltverbände FIBT und FIL Das „Russian National Sliding Centre“ liegt auf 1.250 Metern Höhe in Rzhanaya Polyana im West-Kaukasus. Etwa 60 Kilometer nordöstlich von Sochi werden hier im Februar 2014 die olympischen Bob-, Skeleton- und Rennrodel-Wettbewerbe stattfinden.
Homologierunsgprozess Sochi 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.