Peking 2022 auf Informationsbesuch bei FIL

Peking-Delegation

Königssee (RWH) Einen Informationsbesuchs stattete eine Delegation des Organisationskomitees für die Olympischen Winterspiele im Jahr 2022 in Peking der Kunsteisbahn am Königssee und den beiden Fachverbänden ab. Neben den Vertretern des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) und des Internationalen Verbandes für Bob & Skeleton (IBSF) mit den Präsidenten Josef Fendt (GER) und Ivo Ferriani (ITA) an der Spitze nahm auch Irina Gladkikh (RUS), Wintersportdirektorin des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), an dem Erfahrungsaustausch teil. Dabei legte die Peking-Delegation verschiedene Konzepte für den Bau der geplanten Kunsteisbahn vor. Diskutiert wurde auch die Frage des Standortes.

Königssee-Bahnchef Markus Aschauer präsentierte den Gästen aus China zudem eine Studie mit Zahlen und Fakten über die Bahnnutzung und den Wirtschaftsfaktor am Beispiel der ältesten Kunsteisbahn der Welt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.