Innsbruck-Igls (pps) Die Lokalmatadoren Peter Penz/Georg Fischler feierten auf ihrer Heimbahn in Innsbruck-Igls den zweiten Erfolg im Viessmann-Weltcup. Beim Saisonauftakt verwiesen ehemaligen Junioren-Weltmeister die russischen Olympia-Zehnten Vladislav Yuzhakov/Vladimir Makhnutin mit einem Vorsprung von 0,076 Sekunden auf den zweiten Platz. Es war das beste Resultat aller Zeiten für die stark auftrumpfenden Russen.

Auf den dritten Platz kamen Die zweimaligen Olympiasieger und aktuellen Weltmeister Andreas Linger/Wolfgang Linger, die 0.088 Sekunden zurück lagen, nachdem ersten Durchgang aber nur Siebte Waren. Die Titelverteidiger im Viessmann-Weltcup, die beiden Deutschen Tobias Wendl/Tobias Arlt, mussten sich mit dem vierten Platz begnügen.

Ihren ersten Weltcup-Erfolg hatten Penz/Fischer vor knapp einem Jahr im US-amerikanischen Park City gefeiert. Damals siegten sie zeitgleich mit ihren Team-Kollegen Linger/Linger. Hinter Toni Eggert/Sascha Benecken aus Deutschland kamen die US-Amerikaner Christian Niccum/Jason Terdiman auf Rang sechs ins Ziel.

Peter Penz

(AUT / Junioren-Weltmeister 2004)

„Unser Erster Erfolg in Park City war schon toll, aber auf der Heimbahn zu siegen ist wohl das allerschönste, was einem passieren kann. Wir sind ja bekannt dafür, dass wir schon mal einen Lauf verhauen, deshalb lastete schon ein gewisser Druck auf unseren Schultern. Wir sind aber glücklich, dass wir es geschafft haben.“ Vladislav Yuzhakov

(RUS / Olympia-Zehnter)

„Das ist das beste Resultat unserer Laufbahn. Im vergangenen Winter waren wir in Cesana schon einmal Vierte. Wir sind sehr glücklich.“ Andreas Linger

(AUT / Olympiasieger 2006 und 2010, Weltmeister 2003 und 2011)

„Wir sind derzeit noch nicht in der Lage, zwei konstant gute Läufe ins Ziel zu bringen. Aber so ein zweiter Lauf gelingt auch uns nicht alle Tage.“

Doppel 03 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.