Perfekter Tag für Madeleine Egle: Sieg im Einzel und mit der Staffel

Madeleine Egle, AUT

Yanqing (FIL) Madeleine Egle hat das Auftaktrennen der Frauen beim EBERSPÄCHER Rennrodel-Weltcup gewonnen. Zweimal hatte die 23-jährige Österreicherin den 1475 Meter Eiskanal im Yanqing Sliding Center fehlerfrei gemeistert. Ihr erster Weltcupsieg war perfekt. Und der erste Erfolg für eine Österreicherin seit dem 30. November 1997, als Andrea Tagwerker am Königssee triumphierte. 

Die 59,390 Sekunden der eleganten Rodlerin Egle aus dem ersten Durchgang stehen wohl noch als Bahnrekord bis die Rennrodlerinnen Ende Januar zu den offiziellen Trainings der Olympischen Winterspiele nach China zurück kehren. 

Auf Platz zwei kam Weltmeisterin Julia Taubitz. Die 25-jährige Deutsche war im ersten Durchgang sieben Tausendstel langsamer als Egle, in Lauf zwei unterlief ihr jedoch nach Kurve 13 ein Fehler. Vorbei war's mit der Chance auf den Sieg. Ihr Rückstand: 0,106 Sekunden. Den rot-weiß-roten Triumph vervollständigte Lisa Schulte als Dritte, die damit zum ersten Mal in ihrer Karriere auf dem Weltcup-Podium stand. Am Start setzte Tatjana Ivanova in 7,188 Sekunden die Bestmarke. Die Russin belegte am Ende Platz sechs. 

Winner Ladies Yanqing World Cup

Im Gegensatz zu den vergangenen Trainingstagen hatten sich die Bedingungen im Yanqing Sliding Center verändert. Die Temperaturen waren gesunken, dadurch war auch das Eis härter. Zusätzlich blies auch der Wind unter das Dach der modernsten Rennschlittenbahn der Welt. Darauf waren manche Rodlerinnen in ihrer Materialabstimmung nicht vorbereitet. Entsprechend unsicher waren einige unterwegs. Davor war auch Olympiasiegerin Natalie Geisenberger nicht gefeit. Die Gesamt-Weltcupsiegerin der vergangenen Saison strauchelte im ersten Durchgang nach Kurve 13 und rutschte neben ihrem Schlitten durchs Ziel - 4,130 Sekunden langsamer als Egle. Auf Platz 26 war die 51-malige Weltcupsiegerin noch nie gelandet.

Madeleine Egle freute sich: „Es ist richtig cool, dass ich jetzt einen Weltcup-Sieg habe und die gelbe Startnummer der Weltcup-Spitzenreiterin mitnehmen darf. Der Anfang war etwas holprig, ich habe mir im Training schwer getan. Es ist zwar immer besser geworden, aber damit hat man nicht rechnen können. Aber manchmal gibt es eben Überraschungen.“ 

Team Austria, Yanqing World Cup

Zum Abschluss des Premieren-Weltcups in Yanqing gelang dem österreichischen Quartett mit Madeleine Egle, David Gleirscher sowie dem Duo Thomas Steu und Lorenz Koller der nächste Erfolg in der Teamstaffel. Dabei hatten sowohl Egle als  auch Gleirscher große Probleme bei ihrem Lauf, doch Steu/Koller holten den Rückstand von mehr als einer halben Sekunde auf.  0,375 Sekunden Vorsprung stehen in der Ergebnisliste auf die USA (Ashley Farquharson, Tucker West, Chris Mazder/Jayson Terdiman) und Italien (Verena Hofer, Dominik Fischnaller, Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner; 0,38 Sek. zurück).  

Rene Friedl, Cheftrainer und Sportdirektor Österreich: „Wir haben als Team sehr gut gearbeitet, aber gestern bei den Herren gesehen, wie schwer es ist, hier sauber zu rodeln. Heute ist es bei den Damen und in der Staffel voll aufgegangen. Madeleine hat ihre Möglichkeiten in der Vorsaison bereits anklingen lassen, dass es gleich beim Saisonauftakt mit dem Premierensieg klappt, ist umso erfreulicher. Lisa hat das Ganze mit Platz drei vervollständigt, dazu der Sieg in der Staffel, der gezeigt hat wie herausfordernd die Bahn für alle Beteiligten ist“.

Detaillierte Ergebnisse und weitere Informationen zum 1. EBERSPÄCHER Rennrodel-Weltcup 2021/22 im Yanqing National Sliding Center in China gibt es unter folgendem Link: https://www.fil-luge.org/en/multimedia/eberspaecher-world-cup-8

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.