Pigneter/Clara (ITA) gewinnen Rennen und Gesamtweltcup „Wir sind voll auf Sieg gefahren, wir wollten nicht spekulieren“, kommentierte Florian Clara (ITA) den vierten Saisonsieg in Folge, den er gemeinsam mit Patrick Pigneter eingefahren hatte und damit den zweiten Sieg im Gesamtweltcup besiegelte. „Zu Beginn der Saison hatten wir ein bisschen Pech, aber wir haben vom Training her gewusst, dass wir schnell sind. Beim Material haben wir nichts verändert, also war die Saison eine relativ ruhige. Am meisten Stress hat uns die Weltmeisterschaft gemacht, die wollten wir unbedingt gewinnen, da war der Druck schon groß“. Mit ihrem elften Weltcup-Sieg sind Pigneter/Clara nun das erfolgreichste noch aktive Doppelsitzerpaar. Den Gesamtweltcup haben Helmut Ruetz/Andi Ruetz (AUT) allerdings vier Mal gewonnnen. Dass sie diesen Rekord nicht so schnell brechen werden, dafür wollen auch in den nächsten Jahren Pawel Porschnev/Ivan Lazarev (RUS) sorgen, die allerdings heuer das Nachsehen hatten. Ausgerechnet auf russischem Boden gelang es ihnen nicht, die Italiener noch abzufangen. „Heute haben wir das Rennen im ersten Lauf schon verloren“, sagte Ivan Lazarev. „Wir waren über eine Sekunde hinten, das ist fast nicht mehr aufzuholen, auch mit einem guten zweiten Lauf nicht, wie man gesehen hat“. Den möglichen Gesamtsieg glauben die Russen Pawel Porschnev/Ivan Lazarev aber bereits in Unterammergau verloren zu haben: „Nach dem vierten Platz in diesem Rennen und dann noch einem vierten Platz bei der Weltmeisterschaft, waren wir mental nicht mehr so stark wie zuvor, das war der Knackpunkt in der Saison“. Begonnen hatte das Duell zwischen den Italienern und den Russen mit jeweils zwei Siegen für jede Seite. Dann jedoch verlängerten Pignter/Clara die Serie um zwei weitere Siege. Im nächsten Jahr wollen auch die heuer Drittplatzierten – sowohl im Gesamt-Weltcup als auch in den letzten drei Rennen – Christian Schopf/Andreas Schopf (AUT) in die Entscheidung an der Spitze eingreifen und werden gut vorbereitet in die neue Saison starten: „Unser Ziel ist es im Sommer einen Halbmarathon zu laufen. Dann werden wir früh anfangen Material zu testen, eventuell mit einem Gletschertraining schon früher als heuer am Eis testen und trainieren. man hat gesehen, dass wir heuer zu Beginn der Saison ein bisschen zu spät dran waren.“ Insgesamt können die beiden auf eine hervorragende erste Saison im Weltcup zurückblicken: „Der zweite Lauf heute war eigentlich der einzige Lauf heuer, den wir richtig verhaut haben. Nach dem Fahrfehler in der zweiten Kurve waren wir aus dem Konzept und das hat sich bis unten hin durchgezogen. Wir können zufrieden sein, dass wir mit diesem Lauf noch dritte geworden sind“, sagte Christian Schopf. Endergebnis Doppelsitzer: 1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA), 1:04,42(1), 1:05,36(1), 2:09,78 2. Pawel PORSCHNEV/Ivan LAZAREV (RUS), 1:05,97(3), 1:05,59(2), 2:11,56 3. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT), 1:05,59(2), 1:06,70(3), 2:12,29 4. Thomas WEISS/Andreas LEITER (ITA), 1:07,03(5), 1:07,13(5), 2:14,16 5. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL), 1:06,89(4), 1:07,29(7), 2:14,18 6. Aleksandr EGEROV/Petr POPOV (RUS), 1:07,64(6), 1:07,26(6), 2:14,90 Weltcupstand: Doppelsitzer (6/6 nach Abzug des Streichresultates): 1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 485 2. Pawel PORSCHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 455 3. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT) 355 4. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL) 305 5. Thomas WEISS/Andreas LEITER (ITA) 280 6. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT) 267 7. Aleksandr EGEROV/Aleksandr POPOV (RUS) 266 8. Thomas KAMMERLANDER/Christoph REGENSBURGER (AUT) 173 9. Vitaly ZAKHAROV/Ihor SENYUK (UKR) 174 10. Stanislav KOVSHIK/Roman MOLVISTOV (RUS) 156 Chris Karl FIL Media Service

X10 Siegerehrung Foto Sobe0091 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.