Berchtesgaden (pps) Michal Jasnosz, Präsident des polnischen Rennrodelverbandes, hat das Büro des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) in Berchtesgaden besucht. Themen des Gesprächs mit FIL-Präsident Josef Fendt und Exekutiv-Direktor Christoph Schweiger waren der aktuelle Stand und die Zukunft des Rennrodelsports in Polen. Jasnosz konnte der FIL mitteilen, dass im Zuge des Patenschafts-Programms des Weltverbandes die Zusammenarbeit mit dem deutschen Verband (BSD) auch künftig fortgesetzt wird.

Bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sochi hatte Polens Team-Staffel in der Besetzung Natalia Wojtuscisyn, Maciej Kurowski und Patryk Poreba/Karol Mikrut überraschend den achten Platz belegt und damit eine wichtige Grundlage für die künftige Förderung gelegt. In den Einzeldisziplinen war Natalia Wojtuscisyn auf Rang 16 gekommen, das Doppel Patryk Poreba/Karol Mikrut hatte den 15. Platz erreicht.

Fendt Jasnosz 27032014 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.