Seoul (RWH) Das Organisationskomitee für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang (POCOG) und das Internationale Olympische Komitee (IOC) haben die offiziellen Namen für 20 der olympischen Sportstätten bestätigt. Wie das POCOG in einer Pressemeldung mitteilte, flossen in die Namensgebung die Vorschläge vieler Interessengruppen ein, darunter die Provinz Gangwon, die Gastgeber-Städte und nationale Sport-Verbände. Zudem sollten die Namen für Koreaner und Menschen anderer Muttersprachen gleichermaßen leicht zu merken und auszusprechen sein. Die Rennrodel-Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang finden im Alpensia Sliding Center statt, das Teil des PyeongChang Mountain Clusters ist.

Logo01 01 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.