Calgary (pps) Einen starken Eindruck hinterließen die kanadischen Rennrodler bei der Qualifikation für den 3. Viessmann Rennrodel-Weltcup am Freitag und Samstag im kanadischen Calgary. Auf ihrer Heimbahn feierten die Damen durch die Olympia-Zwölfte Regan Lauscher und Madison Dupuis (CAN) einen Doppelsieg. Bei den Herren siegte ihr Teamkollege Jeff Christie und im Doppel hatten die Einheimischen Savill/Winston Davis ( CAN), die Nase vorn. Bei den Damen qualifizierten sich neben den beiden Kanadierinnen für das dritte Rennen im Viessmann Weltcup am Samstag (Start: 13.00 Uhr Ortszeit) noch Ashley Hayden (USA), Meaghan Simister (CAN), Alexandra Rodionova (USA), Monica Gorham (CAN), Anne Abernathy (ISV), Anahita Panjwani (NOR), Courtney Zablocki (USA), Julia Clukey (USA), Julia Anashkina (RUS) und Anna Maria Petrascu (ROM). Im Doppelsitzer erreichten Marshall Savill/Winston Davis ( CAN), Preston Griffal/Daniel Joye (USA), Sam Edney/Lewis Gwyn (CAN), Eugen Radu/Robert Taleanu (ROM) und Goro Hayashibe/Masaki Tishiro (JAP) und das Finale im Viessmann-Weltcup am Samstag. Die zwölf Qualifizierten für die Herren-Konkurrenz am Freitag heißen Jeff Christie (CAN), Anton Hörhager (AUT), Patrick Dietzsch (GER), Alexander Kasjanov (RUS), John Myles (USA), Matt McMurray (CAN), Martins Rubenis (LAT), Ian Cockerline (CAN), Mark Hatton (GBR), Walter Marx (SVK) und Shigeaki Ushijima (JAP), Für das Finale im Viessmann Weltcup gesetzt sind bei Damen und Doppel die ersten zehn der Gesetztenliste und die ersten 18 bei den Herren.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.