Igls (pps) Lokalmatadorin Nina Reithmayer, der Franzose Johan Rousseau sowie die Doppelsitzer-Europameister Steffen Skel/Steffen Wöller aus Deutscland gingen als Sieger der Qualifikation für den Viessmann Rennrodel-Weltcup in Igls (Österreich) hervor.
Nina Reithmayer verwies in 40,427 Sekunden die beiden Ukrainerinnen Lilya Ludan (40,509) und Natalia Yakuschenko (40,665) auf die Plätze zwei und drei. Vize-Europameisterin Tatjana Hüfner, die in Winterberg in der Qualifikation gescheitert war, kam diesmal als Fünfte (40,720) hinter der Kanadierin Reagan Lauscher (40,702) ins Ziel.
Bei den Herren erreichten hinter Rousseau (49,558) der Österreicher Anton Hörhager (49,565) und der Slowake Josef Ninis (49,739) die Plätze zwei und drei. Der Oberwiesenthaler Denis Bertz, der im deutschen Team anstelle von Patrick Dietzsch eine Weltcup-Chance erhielt, qualifizierte sich als Vierter (49,739) für das Hauptfeld am Samstag.
Im Doppelsitzer siegten Skel/Wöller (40,187) vor Christian Niccum/John Myles (40,226) aus den USA und den Russen Mihail Kuzmitch/Jury Veselov (40,403).

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.