FIL bestimmt Königssee als Ersatz für Viessmann-Weltcup in Cesana Berchtesgaden (pps) Die traditionsreichste Kunsteisbahn der Welt am Königssee (Deutschland) ersetzt in dieser Saison die italienische Kunsteisbahn in Cesana als zweite Station (1./2. Dezember 2012) im Viessmann-Weltcup der Rennrodler. Dies beschloss der Internationale Rennrodel-Verband (FIL) in Berchtesgaden. Damit macht der Viessmann-Weltcup im vorolympischen Winter zwei Mal Station auf dem 1969 eröffneten und inzwischen aufwendig modernisierten Eiskanal am Fuße des Watzmanns. Königssee sieht am 1./2. Dezember 2012 sowie am 5./6. Januar 2013 seine Weltcup-Veranstaltungen Nummer 32 und 33 und bleibt weiterhin Rekord-Austragungsort. Die Neuansetzung war nach der kurzfristig erfolgten Schließung der olympischen Kunsteisbahn im italienischen Cesana nötig geworden. In einem Schreiben an die FIL hatte der Präsident des italienischen Wintersport-Dachverbandes (FISI, Federazione Italiana Sport Invernali), Flavio Roda, mitgeteilt, dass sich der Bahnbesitzer Parcolimpico S.r.I. nicht in der Lage sieht, einen regulären Bahnbetrieb zu garantieren. Die Kunsteisbahn zwei Autostunden nordwestlich von Turin, die wie verschiedene anderen Sportstätten der Winterspiele 2006 in Turin nun Parcolimpico S.r.I. gehört, war nicht nur Schauplatz der Olympia-Entscheidungen im Rennrodeln. Cesana war 2011 Gastgeber der 42. FIL-Weltmeisterschaften 2011, sah im Jahre 2008 die 41. FIL-Europameisterschaften und war vier Mal Schauplatz im Viessmann-Weltcup.
Bahnskizze Koenigssee 10 2012 01 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.