Nach Auskunft Verantwortlicher des Organisationskomitees für die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin (TOROC) ist der am 30. Januar auf der Olympiabahn in Cesana-Pariol verunglückte brasilianische Athlet Renato Mizoguchi auf dem Weg der Besserung. Bereits am vergangenen Dienstag aus dem künstlichen Koma erweckt, wird Renato Mizoguchi vermutlich bald die Intensivstation verlassen können. Nach Auskunft von TOROC ist die Prognose der behandelnden Ärzte positiv. Vermutlich werden nach den erlittenen Gesichtsfrakturen keine weiteren Operationen nötig sein.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.