Der am 30. Januar auf der Olympiabahn in Cesana-Pariol schwer gestürzte brasilianische Athlet Renato Mizoguchi hat das Krankenhaus in Turin am vergangenen Freitag verlassen. Noch am selben Tag flog Renato in seine Wahlheimat Japan zurück. Nach Angaben einer Vertreterin des Organisationskomitees für die XX. Olympischen Winterspiele 2006 in Turin (TOROC) sind die Ärzte mit seinem Genesungsverlauf sehr zufrieden.

1438

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.