Warschau. Die olympische Bob- und Rennrodelbahn in Salt Lake City ist 2005 Schauplatz der Rennrodel-Weltmeisterschaft. Dies wurde beim 49. Kongress des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) in Warschau entschieden. Die Naturbahn-Weltmeisterschaften wurden nach Latsch (Italien) vergeben.
Die Kunsteisbahn in Park City, die schon im Februar 2002 die Olympia-Entscheidungen im Rennrodel, Bob und Skeleton sieht, setzte sich im zweiten Wahlgang mit 19 Stimmen gegen den Konkurrenten aus Deutschland, die Kunsteisbahn in Oberhof (zehn), durch. Nach dem ersten Wahlgang war Innsbruck-Igls mit den wenigsten Stimmen (acht) ausgeschieden.
Die Junioren-WM 2005 vergab der FIL-Kongress an Winterberg, das sich denkbar knapp mit 15 Stimmen gegen Calgary (14) durchsetzte.
Oberhof, zuletzt 1985 Gastgeber der Rennrodel-WM, ist damit bereits zum dritten Mal mit einer Bewerbung gescheitert. Im Jahr 2004 ist Oberhof Schauplatz der Biathlon-Weltmeisterschaften.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.