(FIL) - In einem Schreiben von IOC-Präsident Jacques Rogge wurde FIL-Präsident Josef Fendt am heutigen Donnerstag informiert, dass das Internationale Olympische Komitee gegen die Aufnahme des Rennrodelsports auf Naturbahn sowie des Mannschaftswettbewerbs Kunstbahn in das Programm der XX. Olympischen Winterspiele 2006 in Turin entschieden hat.

Präsident Fendt äußerte sich sehr überrascht über die Vorgehensweise bei dieser Entscheidung, die am gestrigen Mittwoch von der Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees in Lausanne/ Schweiz getroffen wurde.

FIL-Präsident Fendt wurde noch am Dienstag, einen Tag vor der Entscheidung, von IOC-Präsident Jacques Rogges mitgeteilt, dass die endgültige Entscheidung erst im November fallen würde, was laut früheren Informationen seitens des IOC auch immer so geplant war.

Noch am gleichen Tag wurde Fendt dann ein Schreiben von Jacques Rogge übermittelt, in welchem er informiert wurde, dass die für das Sportprogramm bei Olympischen Spielen zuständige „Olympic Programme Commission“ der Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees empfohlen hatte, die beiden von der FIL beantragten Sportarten / Disziplinen nicht in das Programm der Olympischen Winterspiele 2006 in Turin aufzunehmen. Im gleichen Schreiben bot Jacques Rogge Josef Fendt ein Gespräch dazu an.

Josef Fendt: „Ich bin über diese Vorgehensweise sehr überrascht. Sie entspricht nicht dem, was uns seit Monaten mitgeteilt und versprochen wurde. Ich werde meine Enttäuschung auch dem IOC-Präsidenten Jacques Rogge in einem Schreiben kundtun.“

29.08.2002

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.