Berchtesgaden (FIL) Der Internationale Rennrodelverband (FIL) ist äußerst zufrieden mit seiner TV-Präsenz in der Saison 2006/07. Wie in den Vorjahren berichteten ARD und ZDF in Deutschland sowie Eurosport europaweit regelmäßig über die einzelnen Rennen und erzielten mit den Ausstrahlungen ausgezeichnete Einschaltquoten.

Herausragende und bislang einzigartige Werte erreichte die Übertragung vom Viessmann-Weltcup in Winterberg: 4,2 Millionen Zuschauer verfolgten in der ARD die Entscheidung der Herren aus dem Hochsauerland – mit einem Marktanteil von 26,8 Prozent verzeichnete die Berichterstattung vom Rennrodeln an diesem Tag die zweithöchste Sportquote des Tages.

Hoch im Kurs bei den Fernsehzuschauern standen auch die Berichte von den 39. Rennrodel-Weltmeisterschaften: bei den Entscheidungen am Samstag und Sonntag, 3./4. Februar, verzeichnete das ZDF deutlich über drei Millionen Zuschauer. Daneben wurden in Österreich mit der umfangreichen ORF-Berichterstattung Marktanteile bis zu 25 Prozent erzielt.

Spitzenreiter im Eurosport-Programm war mit 1,2 Millionen Zuschauern die Live-Berichterstattung von der Entscheidung der Damen beim Weltcup in Oberhof. Nach Angaben der Zeitschrift Sponsors (Ausgabe 02/2007) erreichte diese Sendung mit einem Marktanteil von 4,6% die beste Sportquote auf Eurosport im Zeitraum zwischen 16.12.2006 und 15.01.2007.

Die positive Fernsehentwicklung des Rennrodelsports blieb in der Branche auch Anderen nicht verborgen. So schrieb die Zeitschrift Sponsor news in ihrer Ausgabe vom März 2007, dass sich Rennrodeln neben Biathlon und Skispringen immer mehr zur dritten starken Winterportart mausere. Eine Einschätzung, die den Verantwortlichen des Internationalen Rennrodelverbandes natürlich auch Ansporn für die Zukunft sein wird.

2324 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.