Berchtesgaden (pps) Sowohl im ZDF als auch im österreichischen Fernsehen ORF glänzte der Auftakt zum Viessmann-Weltcup der Rennrodler auf der Olympiabahn in Innsbruck-Igls mit hervorragenden Einschaltquoten.
Den ersten Weltcup-Erfolg des WM-Dritten Andi Langenhan aus Deutschland verfolgten 1,5 Millionen Zuschauer im ZDF. Dies entspricht einem Marktanteil von 14,5 Prozent. Damit setzte sich Rennrodeln in Bezug auf die Marktanteile an die Spitze der Tageswertung am Sonntag. Die Übertragungen vom Skilanglaufen der Damen und Herren im finnischen Kuusamo erreichten jeweils nur 12,7 Prozent Marktanteil.
Im österreichischen Fernsehen (ORF), das erstmals ausführlich aus Tirol berichtete, erzielte die Live-Übertragung der Doppelsitzer-Entscheidung mit den zweiten und dritten Plätzen von Andreas Linger/Wolfgang Linger und Tobias Schiegl/Markus Schiegl mit einem Markanteil von 18 Prozent eine höhere Quote als der erste Teil der Übertragung der alpinen Herren-Abfahrt (16 Prozent) im kanadischen Lake Louise.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.