Lake Placid (pps) Ein gutes Beispiel macht Schule. Die Schülerpatenschaften, die bereits bei den Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) in Innsbruck-Igls 2007 und Oberhof 2008 erfolgreich durchgeführt wurden, werden auch bei den 41. FIL-Titelkämpfen in Lake Placid im US-Bundesstaat New York durchgeführt.

Über 4.000 Schüler nehmen teil an der „Scholastic Sliding Challenge“ (SCC) der „Olympic Regional Development Authority“ (ORDA), der Betreibergesellschaft der Kunsteisbahn am Mount van Houvenberg. 22 Schulen wurden den jeweiligen Teilnehmernationen zugelost, wie ORDA nun mitteilte. Bis zu den 41. FIL-Weltmeistershaften vom 6. bis 8. Februar 2009 stehen unter anderem Informationen über die Paten-Nation auf dem Lehrplan.

Für die den Rennrodel-Titelkämpfen folgenden Weltmeisterschaften des Internationalen Bob-Verbandes (FIBT) vom 20. Februar bis zum 1. März wurde ein ähnliches Patenschafts-Programm aufgelegt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.