Rekord-Weltmeister Armin Zöggeler macht bis Sochi 2014 weiter Völlan (pps) Rekordweltmeister Armin Zöggeler bleibt dem Rennrodelsport bis zu den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sochi erhalten. „Ich muss natürlich die Zähne zusammenbeißen. Aber ich möchte noch zwei Jahre bis Sochi dranhängen. Ich habe einfach immer noch Freude an diesem Sport“, sagte der zweimalige Olympiasieger in seiner Heimat Völlan (Italien) der Nachrichtenagentur dpa. 20 Jahre nach seiner ersten Olympia-Medaille will der 38-Jährige bei den Winterspielen 2014 nach zwei Mal Gold, einmal Silber und zwei Mal Bronze zum sechsten Mal den Sprung aufs Treppchen schaffen. Zöggeler: „Das wäre das Sahnehäubchen und der krönende Abschluss.“ Entscheidend für die Fortsetzung der einmaligen Karriere waren Zöggelers Eindrücke bei den ersten Testfahrten auf der angehenden Olympia-Bahn. „Wenn ich schon am Start oder in der Bahn gesehen hätte, dass ich dort keine Chance habe, dann hätte ich nicht weitergemacht“, sagte Zöggeler.
Dsc 4633 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.