Lake Placid (pps) Wolfgang Schädler bleibt bis zu den Olympischen Winterspielen 2010 Cheftrainer des US-Rennrodel-Verbandes. Der 47 Jahre alte Liechtensteiner einigte sich nun mit dem US-Verband auf eine Verlängerung um vier Jahre seines bereits seit 21 Jahren laufenden Vertrags. „Diese Vertragsverlängerung war eine unserer wichtigsten Aufgaben nach dem Olympiawinter. Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit ihm als Chefcoach weitere vier erfolgreiche Jahre bestreiten werden“, erklärte Ron Rossi, Exekutivedirektor des US-Verbandes, in einer Pressemitteilung in Lake Placid.

Wolfgang Schädler führte bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin Tony Benshoof bei den Herren und Courtney Zablocki bei den Damen jeweils auf Rang vier. Unter seiner Regie gewannen die US-Rennrodler bei den Winterspielen in Nagano (Japan) und Salt Lake City (USA) durch Mark Grimmette/Brian Martin (Bronze/1998 und Silber/2002) sowie Chris Thorpe/Gordy Sheer (Silber 1998) und Chris Thorpe/Yves Clay (Bronze/2002) die ersten Olympiamedaillen überhaupt. Herausragend sind auch die Gesamtsiege im Viessmann-Weltcup im Doppelsitzer in den Jahren 1997, 1998, und 1999 sowie durch Duncan Kennedy bei den Herren im Jahre 1993.

1892 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.