Lake Placid (RWH) Mit Hilfe des erfolgreichsten Rennrodlers der USA visiert der Inder Shiva Keshavan seinen sechsten Olympiastart an. Duncan Kennedy, der selbst drei Mal bei Olympia dabei war, der als erster US-Rennrodler einen Weltcup gewinnen konnte und der später im Trainerstab des US-Verbandes tätig war, unterstützt als Betreuer den zweimaligen Asienmeister auf dessen Weg zu den Winterspielen 2018 in PyeongChang (KOR). Keshavan, der am kommenden Wochenende (5./6. Dezember 2014) seinen Saisoneinstand beim Viessmann-Weltcup in Lake Placid im US-Bundesstaat New York feiert, nimmt erstmals in seiner Laufbahn die Hilfe eines persönlichen Trainers in Anspruch. Bei den Winterspielen in Sochi kam der 33-Jährige aus dem Himalaya-Gebirge auf den 37. Platz. Sein bestes Olympia-Ergebnis war Platz 25 bei den Winterspielen 2002 in Salt Lake City (US-Bundestaat Utah). Der Russe Albert Demchenko schaffte als bislang einziger Rennrodler sieben Olympiastarts. Dabei gewann der heute 43-Jährige insgesamt drei Silbermedaillen.

Shiva Keshevan Web 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.