Slowenien hofft auf Olympiastart dank FIL-Patenschafts-Programm

Slowenien

Berchtesgaden (RWH) Mit der Unterstützung durch das Patenschafts-Programm des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) hofft der Nationalverband von Slowenien auf einen Start von Tilen Sirse bei den  Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang in Korea. Dieses Ziel nannte Sloweniens Rennrodel-Präsident Milan Sirse bei einem Gespräch mit FIL-Präsident Josef Fendt in Berchtesgaden. Der 25 Jahre alte Tilen Sirse, der in der vergangenen Saison Rang 46 im Viessmann-Weltcup belegt hatte, trainiert im kommenden Winter zusammen mit Italiens National-Team und wird dabei vom FIL-Patenschafts-Programm unterstützt.

Slowenien ist im kommenden Winter zudem Gastgeber des GRM Group Weltcups im Rennrodeln auf Naturbahn. In Zelizniki versammelt sich vom 20. bis 22. Januar 2017 die internationale Elite im Naturbahn-Rodeln.

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.