Team-Staffel feiert Premiere als vierte Disziplin im Viessmann-Weltcup Innsbruck-Igls (pps) Mit einer Premiere startet der neue Rennrodel-Winter. Beim Auftakt im Viessmann-Weltcup in Innsbruck-Igls feiert die Team-Staffel des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) ihren Einstand als vierte Weltcup-Disziplin. Am Sonntag (28. November 2010 / Start: 14.40 Uhr) wird der erste Weltcup-Sieger in der Team-Staffel gekürt. Schon um 10.15 Uhr fällt die Entscheidung bei den Herren, am Samstag (27. November 2010) werden bei den Damen (Start: 10.10 Uhr) und im Doppelsitzer (Start: 12.50 Uhr) die ersten Saison-Sieger ermittelt. Die Team-Staffel, über deren Aufnahme ins Programm von Winterspielen im Frühjahr 2011 der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, der Belgier Jacques Rogge, alleinverantwortlich entscheidet, ist seit 2008 fester Bestandteil der FIL-Weltmeisterschaften. Bei den 42. Titelkämpfen in Cesana (ITA) Ende Januar wird bereits zum dritten Mal der Titel vergeben. Im Terminkalender des Viessmann-Weltcups 2010/2011 stehen nun sechs FIL-Team-Staffeln, nach Innsbruck-Igls sind noch Winterberg, Königssee, Oberhof, Altenberg und Sigulda Schauplätze des attraktiven Wettbewerbs. Zu einer Team-Staffel gehören eine Dame, ein Herr sowie ein Doppel, die in einer vorher festgelegten Reihenfolge am Start stehen. Nach dem ersten Start wird im Zielauslauf an einem bestimmten Punkt durch einen Druckkontakt an einer Abschlagmatte das Starttor ausgelöst. Nach dem gleichen Prinzip erfolgt die zweite „Staffel-Übergabe“. Die Zeit läuft vom ersten Start bis zur Zieldurchfahrt des dritten Teilnehmers der Team-Staffel weiter. Sieger ist die Mannschaft mit der geringsten Zeit. Während in der Team-Staffel erstmals ein Gesamtsieger im Viessmann-Weltcup gekürt wird, kann Armin Zöggeler (Italien) mit dem durchaus möglichen zehnten Erfolg in der Gesamtwertung zu Rekordsieger Markus Prock aus Österreich aufschließen. Bei den Damen strebt Olympiasiegerin Tatjana Hüfner (GER) ihren vierten Erfolg in Folge an. Die Titelverteidiger im Doppelsitzer, André Florschütz/Torsten Wustlich aus Deutschland, beendeten nach Olympia 2010 ihre Laufbahn.
Harnis Regec Staffel Winterberg 031 Dietmar Reker 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.