Winterberg (pps) Südkorea, 2018 Gastgeber der XXIII Olympischen Winterspiele in Pyeongchang, baut bei der Vorbereitung seiner Rennrodler auf Know-how aus Deutschland. Steffen Sartor, der einst für den BSC Winterberg an den Start ging, betreut ab sofort das kleine Team aus Asien. Sein Vertrag läuft bis 2018.

Steffen Sartor ist mit der zweimaligen Olympia-Vierten im Skeleton Diana Sartor verheiratet und trägt seither ihren Nachnamen. In der Rennrodel-Szene ist er als Steffen Skel bekannt. Zusammen mit Steffen Wöller war der heute 41-Jährige Olympia-Vierter 2002 in Salt Lake City sowie zweimal Vize-Weltmeister. Das Duo gewann obendrein noch den EM-Titel 2004 sowie einmal den Gesamt-Weltcup im Doppelsitzer.

Nach seiner aktiven Zeit arbeitete Sartor als Trainer im Olympia-Team von Kanada, beim deutschen Verband (BSD) und im Vorjahr beim Schweizer Rennrodel-Verband.

Suedkorea 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.