Graz (PMA) Der Sommer ist für Spitzenathleten keine Urlaubszeit. In der Sonne liegen und entspannen liegt nicht in ihrem Naturell. Der Fokus liegt auf der harten Trainingsvorbereitung für den Winter. Speziell im körperlichem Bereich. Die steirische Mannschaft rund um den Gesamtweltcupdritten Michael Scheikl stellte sich einigen sportlichen Herausforderungen. So nahmen er und seine Teamkollegen Christina Götschl, Andreas und Christian Schopf sowie Bernd Neurauter am Grazathlon im Juni teil. „Der Grazathlon ist ein richtiger Fitness-Check für uns am Beginn des Sommertrainings. Es ist ein zehn Kilometer langer Hindernislauf in der Innenstadt von Graz und fordert viele verschiedenen Eigenschaften. Man braucht eine gute Ausdauer, Gleichgewicht, Geschicklichkeit und viel Kraft. Es ist eine richtige Herausforderung für jeden“, erklärt Scheikl. Auch der Radsport spielte für die steirischen Rodler eine große Rolle. Andreas Schopf, Bernd Neurauter und Michael Scheikl nahmen am Dreiländergiro teil. Der 120 Kilometer lange Radmarathon führt die Athleten über bekannte Alpenpässe in Österreich, Italien und der Schweiz. Nach 5 Stunden und 45 Minuten erreichten die drei Rennrodler das Ziel in Nauders. Highlight des Rennens war der Anstieg aufs Stilfserjoch. „Wir sind immer sehr aktiv im Sommer. Es ist wichtig um eine gute Fitness im Winter zu haben. Meistens verbinden wir es gerne mit einem Ausflug oder Urlaub. Dort trainieren wir denselben Umfang wie zu Hause, jedoch sind Sonne, Strand oder Berge und eine andere Landschaft im Hintergrund ein guter Motivator“, erzählt Scheikl. Zurzeit nehmen die Athleten am Sommercup der Straßenrodler teil. Scheikl gewann die ersten vier Rennen der Saison und freut sich jetzt schon auf den Weltcupstart der Naturbahn im Dezember.

Dreilaendergiro 2

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.